Dienstag, 14. Juni 2011

Workshop mal anders als geplant

Eigentlich wollten wir am Samstag im Workshop die hübschen Windlichter basteln, die ich bei Jessika gesehen hatte. Die Gute hatte mir sogar extra Teelichtgläser besorgt und geschickt (danke noch Mal, Liebes *knutsch*), mir ihren Embossingfön ausgeliehen und ihre Anleitung zur Verfügung gestellt. Die Gastgeberin hatte allen von den Windlichtern vorgeschwärmt und dann??!!!???

VELLUM NICHT LIEFERBAR *kreisch*

Als ich es bestellt hatte, stand nix im Rückstand und trotzdem kam es nicht im Paket und wurde leider bis zum Samstag auch nicht nachgeliefert. Auf mein vorsichtiges Nachfragen, erhielt ich die Antwort: „Vielleicht hat man das ganze Vellum in Frankreich bestellt und bastelt dort nun Windlichter“ (… hääää???...) … an dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Support für die kompetente und fachkundige Hilfe ;-))) WARUM setzt man, bitteschön, einen Mann in den Support *lach*… na, egal…

Jedenfalls mussten wir uns auf die Schnelle einen Plan B überlegen, was mich ganz schön durcheinander gebracht hat, normalerweise bin ich ja eher der Typ für „gut durchgedacht, geplant und perfekt vorbereitet“. *schwitz*

Da die Gastgeberin für diese Party (bei der sie eingeladen war) sowieso nach 20 dieser süßen Windlichter passend zur Einladungskarte machen wollte/sollte, fiel aber unsere Entscheidung doch ganz schnell, dass wir die Damen einfach lustig Butterbrottüten mitbestempeln lassen. 


Und so konnte sich jeder nach Herzenslust und –laune so viele Windlichter herstellen, wie er mochte. 

Außerdem hatte ich noch große Teelichter dabei, die wir auch bestempelt haben, so dass der Embossingfön die weite Reise nicht umsonst angetreten hat.



Hier mal meine Muster (die Tags hatte ich mal bei Jenni gesehen, hübsch, gell?)


Für die Gastgeberin habe ich ein IKEA-Glas etwas aufgehübscht, Doreen hatte das mal in ihrem Blog gezeigt, und da meiner Gastgeberin die Blume so gefällt, fand ich das ganz passend. 


Leider hatte ich zuhause versäumt, ein Foto davon zu machen und jetzt erst gesehen, wie grottenschlecht die Aufnahme geworden ist, sorry!!

Ich dachte mir schon, dass das dem ein oder anderen auch gefallen könnte und hatte auch noch Gläser und Material dabei zum Nacharbeiten ;-)



Als Gastgeschenke gab es diesmal diese süße Verpackung. Mein „Muster“ konnte ich mir im Februar in Frankfurt von Ariane (ohne Blog? Ist, glaub ich, im Team von Jenni, falls jemand den Blog weiß, darf er gerne Bescheid sagen) ertauschen… ich hab mir das dann einfach abgemessen und nachgebaut, leider weiß ich nicht, ob es dafür schon irgendwo eine Anleitung gibt ;-)



Trotz meiner Bedenken/Ängste, die ich vorher ausgestanden hatte, war es ein toller Nachmittag und einfach zu süß, mit an zusehen, wie alles ausgiebig getestet wurde. Ich hab hinterher auch noch genügend Zeit gegeben, dass man sich noch kleine Anhängerchen usw. herstellen konnte und denke/hoffe, dass trotz Plan B alle auf ihre Kosten gekommen sind ;-)



(Interessanterweise fehlt auf jedem meiner Bilder die Gastgeberin + Tochter *grübel*… wo sind die bloß???)

Leider hab ich es nicht mehr geschafft, von allen Werken Fotos zu machen, dazu war ein zu großes Durcheinander *lach*… aber ein paar Eindrücke hattet ihr doch trotzdem?! ;-))

Heute gibt es auch keine Liste der verwendeten Materialien, ich hatte meinen kompletten Stempelkissenturm dabei und eine Kiste voller Sets... das würde jetzt zu weit führen ;-) Ihr könnt aber gerne nachfragen, wenn Euch was speziell interessiert.

Kommentare:

  1. Na das sieht wirklich nach einem tollen Nachmittag aus ;o). Und deine spontan Idee ist doch super geworden.

    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. ouh la la que de jolies choses...vraiment tout est superbe! biz

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, da hätte ich im ersten Moment auch einen Schreck bekommen. Kein Vellum! Aber Du hast die Situation ja formidable gelöst. :-)

    AntwortenLöschen