Montag, 2. April 2012

Großbaustelle Konfirmation

Heute habe ich eine kleine Bilderflut für Euch. Das Konfirmations"kind" hatte sich in eine Karte verliebt, die ich Euch schon länger mal gezeigt hatte und wollte diese als Einladungskarten nachbasteln. Die arme Mutti durfte dann kurbeln und kurbeln. Die ganzen Sachen waren sooo aufwendig, dass wir es gar nicht an einem Basteltermin geschafft haben, alles fertig zu bekommen.

Als erstes wurden die Einladungskarten gemacht...


... ich hab mir jetzt nicht gemerkt, wieviele wir gemacht haben, es könnten 15 gewesen sein... ist ja auch egal *lach*... Danach kurbelten sie für die Krapfentüten die kleinen Anhänger.


Das war ein stolzer Stapel ;-)

Weiter ging es dann mit den Goodies die als Namenskärtchen für den Tisch geplant waren. Hier sind sie noch leer, gefüllt wurden sie, glaub ich, mit (lila) Schokolade.


Menükarten durften auch nicht fehlen, auch wieder passend zu den Einladungskarten.


Hier mal noch ein Foto von dem "Gesamtkunstwerk".


Für die Tante des Mädchens habe ich noch eine Glückwunschkarte und ein "Handtäschchen" zum Geldverschenken werkeln dürfen.


Geöffnet sieht das Täschchen so aus:


Und von mir gab es auch noch eine Glückwunschkarte, da ich auch ein Tütchen Krapfen (leeeecker) bekommen habe ;-)


Nun bin ich gespannt, wie alles bei den Gästen angekommen ist :-))

Kommentare:

  1. Ein sehr gelungenes Set, finde ich, auch wenn's viel Arbeit war!
    L G Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen