Mittwoch, 10. Oktober 2012

STT Oktober - Projekt3

So, meine Lieben, heute will ich Euch unser drittes Projekt vom Stempeltreff zeigen. Das ist eine Technik, die ich auch total gerne mag, geht schnell und das Ergebnis ist wow ;-). Ihr könnt da all Eure schönen Blätterstempel hernehmen, die ihr so zu Hause habt, das schaut bestimmt alles ganz klasse aus.


Für diese Karte benötigt ihr folgende Zutaten:

Cardstock in apfelgrün 14,8x21cm, falzen bei 10,5
Cardstock in espresso 12x7,5
Cardstock in vanille 11,5x7
Stempelkissen apfelgrün und espresso
1 Fingerschwämmchen
Leinenfaden
Kleber, Dimensionals
Stempelset "French Foliage" und "Perfekte Pärchen"




Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass diese Technik mit den alten Stempelkissen besser funktioniert. Die neuen Stempelkissen sind seeeehr saftig, aber mit einem kleinen Trick klappt das auch mit den neuen Kissen.

Als erstes nehmt ihr das große Blatt aus dem Set "French Foliage" und drückt es in das apfelgrüne Kissen legt Euren Acrylblock (Holzstempel) so hin, dass Euch das Stempelgummi ansieht. Jetzt wird das Schwämmchen schön mit Espresso eingefärbt und der Stempelgummi an den Stellen angetupft, wo ihr anstelle des grüns ein wenig braun haben möchtet. Wie oben gesagt, bei den alten Kissen funktioniert das prima, bei den neuen müsst ihr nun aufpassen, dass ihr Euch nicht zu viel von dem grün wieder mit dem Schwämmchen aufnehmt. Wischt von daher das Schwämmchen lieber immer wieder auf einem Schmierpapier etwas sauber, bevor ihr damit wieder ins espresso Kissen geht.



Diesen sehr saftigen, sehr grünen Abdruck habe ich oben links in die Ecke gesetzt, auf den Bildern könnt ihr recht gut erkennen, dass das grün sehr intensiv ist und im Vergleich das braun nicht sooo deutlich hervorkommt. Deswegen haben wir bei dem zweiten Abdruck einen kleinen Trick angewandt ;-) Ihr färbt Euren Gummi erst ganz normal im apfelgrünen ein und stempelt ihn einmal auf ein Schmierpapier und DANACH erst tupft ihr mit dem Schwämmchen das espresso auf den Gummi ;-)


Das wäre dann der Abdruck links unten, für den mittleren habe ich einfach jetzt ohne ein erneutes Einfärben den Stempel noch mal abgedrückt :-) Nun noch der Spruchstempel, schon ist Euer "Grundgerüst" fertig.
Leinenfaden drum rum, Karte zusammenkleben (vanille-CS direkt auf das Espresso kleben, dann mit Dimensionals auf das Apfelgrün) und schon kann es an das letzte Blatt gehen. Da gefiel mir das saftige grün ganz gut, aber ich wollte vorne doch eine recht deutlich braune Spitze. Deswegen färbt ihr Euren Stempel wie gewohnt ganz normal mit dem Apfelgrün ein und drückt nun nur die Spitze auf ein Schmierpapier. Dann könnt ihr die freigewordene Stelle mit dem Schwämmchen abtupfen und das Blatt auf ein Reststück vanille abstempeln.


Blatt ausschneiden, mit einem Dimensional anbringen, fertig :-)

Viel Spaß beim Nacharbeiten :-))

Hier könnt ihr übrigens noch mal nachschauen, wie diese Technik mit anderen Farben aussieht.

Kreative Grüße
Eure Bine

P.S. Die liebe Jenni hat unser 1. Projekt nachgebastelt und es auf ihrem Blog gezeigt, schaut doch toll aus, was meint ihr? Danke für's Nacharbeiten und zeigen :-)) Ich finde es wirklich in allen Farben wunderbar

P.P.S. Katta fragte zu der Medallion-Karte, ob es auch mit "normalen" Stempelkissen funktioniert, ich habe es noch nicht ausprobiert, denke aber eher nein, bzw. das ein ganz anderer Effekt entstehen könnte. Wir stempeln ja mit Versamark, was wie ein Kleber funktioniert, dadurch haftet die Pastellkreide nur am Motiv und nicht in den Zwischenräumen. Wenn man jetzt mit Stempelfarbe/Schwämmchen darüber geht, müsste meiner Meinung nach die Farbe NICHT am Versamark haften, sondern NUR in den Zwischenräumen... sähe bestimmt auch interessant aus, aber anders... aber wie gesagt, das ist nur geraten, ausprobiert habe ich es (noch) nicht. Vielleicht jemand von Euch und mag berichten?

1 Kommentar: