Donnerstag, 22. November 2012

Auf meinem...

... Workshop am letzten Samstag habe ich den Gästen schon mal weihnachtliche Verpackungen als Begrüßungsgeschenk gezaubert. Ist ja nicht mehr lange hin, gell?!


Dafür habe ich Täschchen gemacht, wie in meinem letzten (vorletzten) Post und einfach den Henkel weggelassen und mit einer Klammer verschlossen. Schaut doch auch prima aus, was meint ihr?


Die Gastgeberin wünschte sich als Projekt eine Exploding-Box in espresso/apfelgrün mit Glitzer.


Das Glitzerpapier von SU ist zwar schw...teuer, aber jeden Cent wert!! Das funkelt!!! Wahnsinn, da hab ich noch bei keinem anderen Papier derart gesehen.

Innen kam eine unserer neuen Stanzen zum Einsatz, in die ich restlos verliebt bin. "Aufklapp-Rahmen" heißt sie so unscheinbar, verbirgt aber großes Potential. Das wird sicher nicht das letzte Projekt damit ;-)


Zum Abschluss werkelten wir noch eine fixe Weihnachtskarte. Und sie geht WIRKLICH fix, da gilt dann keine Ausrede mehr, ich kauf mir die Karten lieber im Discounter, weil ich keine Zeit hab.... neeeee, das gilt wirklich nimmer ;-))


Ihr müsst dafür nur ein bisschen prägen, stanzen und ein kleines Schleifchen ankleben, das geht wirklich fix :-)


Es war wirklich ein wunderschöner Nachmittag in einer netten Truppe, ich hatte viel Spaß und denke, die Gäste auch :-)

Kreative Grüße
Eure Bine

Kommentare:

  1. Deine Täschchen sind sehr chic, mir gefällt vor allem die Farbkombi. Und die Exploding Box erst : die ist wunderschön.
    Die schnelle Weihnachtskarte gefällt mir ausgesprochen gut und es bewahrheitet sich wieder mal : weniger ist oft mehr.....
    LG Else

    AntwortenLöschen
  2. quelle recherche dans la simplicité...c'est superbe, biz

    AntwortenLöschen
  3. Das gefällt mir alles sehr sehr gut. Die Täschchen sind ein echter Hingucker, wunderschön! Die Karte & Co. natürlich auch :o)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Karte wunderschön. Ja, eine Ausrede gibt es nun nicht mehr :-)
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen